Wesseling baut: Geschichten aus dem 20. Jahrhundert

Werkstatt-Führung durch Wesseling

19.3., 11 Uhr, Treffpunkt: Haltestelle Wesseling-Nord der Linie 16

Achtung: Die Führung muss leider entfallen.

 

In Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte Bonn. Bitte beachten Sie, dass für diese Veranstaltung eine kostenpflichtige Anmeldung bei unserem Kooperationspartner erforderlich ist.

Wesseling – ist das nicht das Industriegebiet zwischen Köln und Bonn, das man schnellstmöglich durchfahren sollte? Wer es genauer wissen will, muss das Auto stehen lassen und braucht einen halben Tag Zeit, um auf dieser Stadtwanderung Bonns Nachbarin am Rhein zu Fuß zu erkunden. Der Anfang ist idyllisch: Es geht vorbei am Entenfang-Schlösschen und durch das angrenzende Naturschutzgebiet. Von dort führt der Weg einmal quer durch Wesseling und trifft auf zahlreiche Bauwerke aus den 1960er und 1970er Jahren. Sie werden zu Sehenswürdigkeiten erklärt und dürfen ihre Geschichten erzählen: Zum Beispiel von einem eigenwilligen Baukünstler, der aus Versehen fast weltberühmt geworden wäre, einem aufstrebenden Familienunternehmen und einer Stadt, die sich zeitweilig selbst abhanden gekommen war.